© Kristin Saastad

Grete Pedersen Dirigent Generalmanagement

Künstlerische Leiterin & Chefdirigentin The Norwegian Soloists‘ Choir

Grete Pedersen zählt zu den renommiertesten Dirigenten der internationalen Chorszene. Die norwegische Dirigentin ist seit 1990 Chefdirigentin des renommierten The Norwegian Soloists‘ Choir, dessen CD Einspielungen mit dem ‚Choc de la Musique‘ und ‚Prix d’Or‘ von Diapason und dem ‚Record of the year’ von Gramophone ausgezeichnet wurden.

Grete Pedersen ist eine gefragte Gastdirigentin und arbeitete mit renommierten Chören wie dem Eric Ericson Kammerchor, Schwedischen Rundfunkchor, Danish National Vocal Ensemble und Choir, Rundfunkchor Berlin, Chor des Bayerischen Rundfunks, MDR Rundfunkchor, Netherlands Chamber Choir, Netherlands Radio Choir, Chamber Choir Ireland, Dunedin Consort, Pro Coro Canada, Tokyo Cantat, World Youth Choir, Carmel Bach Festival Orchestra & Chorale ua.

Sie leitete Oratorien von J.S. Bach, Haydn, Bruckner, Bernstein und Berio bei einer Reihe von führenden norwegischen Orchestern, dem Mahler Chamber Orchestra, Slovenian Philharmonic, Yale Camerata, Oslo Sinfonietta, Ensemble Allegria und Gulbenkian Orchestra & Choir. Zukünftige Projekte sind mit Slovenian Philharmonic & Choir, NDR Vokalensemble, Chorwerk Ruhr, Netherlands Chamber Choir, Cappella Amsterdam, Netherlands Bachvereniging, Tokyo Cantat u.a. geplant.

Zu Beginn ihres Musikstudiums gründete Grete Pedersen 1984 den Oslo Chamber Choir und erarbeitete insbesondere Oratorienrepertoire und zeitgenössische Musik. Sie studierte norwegische Volksmusik und hat von Volksmusikern und ihren Traditionen gelernt. Heute gilt sie als Pionierin für ihre Arbeit, die Volksmusik in neue Kontexte bringt, und für Arrangements, die auf diesen Wurzeln basieren. Trotzdem wird die Tradition immer wieder in Frage gestellt. Als ausgebildete Kirchenmusikerin an der Norwegian Academy of Music war Grete Pedersen seit Anfang der 1980er Jahre Teil der Bewegung historisch informierter Aufführungen und hat unter anderem mit dem Freiburger Barockorchester, Oslo Bach Ensemble, Norwegian Barokkanerne, Barokksolistene sowie dem Drottningholm Barokkensemble zusammengearbeitet.

In der zeitgenössischen Szene ist Grete Pedersen als unerschrockene Verfechterin neuer Musik bekannt und hat zahlreiche Stücke führender Komponisten in Auftrag gegeben und aufgeführt. Ein Beispiel ist das dreijährige Projekt Bach in unserer Zeit in dem die Komponisten James MacMillan, Lasse Thoresen und Stefan Schleiermacher im Dialog mit Bachs H-Moll-Messe neue Musik komponierten.

Grete Pedersens Name steht für Produktionen und Inszenierungen mit breiter und innovativer Stilvielfalt. Mit ihrer Interpretation von früher und zeitgenössischer Musik hat sie neue Maßstäbe gesetzt. Während ihre Arbeit ein breites Spektrum an Vokalrepertoire, Volksmusik und Werken für zeitgenössische Instrumente umfasst, richtet sie ihren Fokus zunehmend auf Orchesterrepertoire und größere Produktionen für Orchester und Chor.

Bei BIS Records sind zahlreiche preisgekrönte Aufnahmen von Grete Pedersen und dem Norwegian Soloists‘ Choir mit Werken von Per Norgard, Kaija Saariaho, Alfred Janson, Fartein Valen, Knut Nystedt, Nils Henrik Asheim, Lars Petter Hagen, Arne Nordheim, Edvard Grieg, Iannis Xenakis, Helmut Lachenmann, Alban Berg, Anton Webern, Olivier Messiaen, Brahms, Schubert, J.S. Bach und Norwegische Volksmusik u.a. erschienen. Pedersens Alben mit Luciano Berios Coro und J.S. Bachs Motetten erhielten den Diapason d’Or in 2020 und 2018. Für das Album Lament mit Werken von Lars Petter Hagen, Nils Henrik Asheim und Arne Nordheim bei BIS Records wurden Grete Pedersen und der Norwegian Soloists' Choir mit dem renommierten Spellermann Prize ausgezeichnet.

Grete Pedersen absolvierte ihr Aufbaustudium in Dirigieren an der Norwegischen Staatlichen Musikakademie in Oslo und studierte Chorleitung bei Eric Ericson und Orchesterleitung bei Kenneth Kiesler. Derzeit lehrt sie als Professorin für Dirigieren an der Norwegischen Staatlichen Musikakademie und ist eine gefragte Lehrerin für Meisterkurse.

2019 wurde Grete Pedersen zum Ritter 1. Klasse des Königlich Norwegischen St. Olavs Orden für ihre Verdienste und herausragende Leistungen in der Kunst ernannt und gleichzeitig mit dem renommierten Lindeman Prize als Anerkennung für ihren bedeutenden Beitrag zum Musikleben in Norwegen ausgezeichnet.

Grete Pedersen unterrichtet seit 1996 Dirigieren an der Norwegian Academy of Music und hielt weltweit Meisterkurse im Fach Dirigieren.

 

Saison 2022/23

Alles anzeigen

Aktuell/Info

Grete Pedersen beim Davos Festival

Grete Pedersen dirigiert die Norwegian Soloists‘ Choir Academy beim Davos Festival in zwei Konzerten am 13./14. August 2022. Zu hören sind Werke von Poulenc, Janson, Xenakis, Messiaen, J.S. Bach, Holten und Norwegische Volkslieder.

Grete Pedersen beim Carmel Bach Festival in Kalifornien

Grete Pedersen leitet zwei Konzerte mit dem Carmel Bach Festival Orchestra bzw. Chorale und Vokalsolisten in Carmel-by-the-Sea am 21. Juli mit Werken von Ives,

Berio/Schubert, Beethoven sowie am 23. Juli ein A capella Programm mit Werken von J.S. Bach, Nystedt und Norwegischer Volksmusik.

Alles anzeigen

Grete Pedersen conducts Gulbenkian Orchestra and Chorus

Grete Pedersen conducts the Gulbenkian Orchestra & Chorus in Lisbon on 22 and 23 December with J.S. Bach: Christmas oratorio, cantatas no. 1, 2 and opening choir no. 3

Grete Pedersen dirigiert Gulbenkian Orchestra und Chorus

Grete Pedersen dirigiert das Gulbenkian Orchestra & Chorus am 22. und 23. Dezember in Lissabon. Auf dem Programm steht J.S. Bach: Weihnachtsoratorium (Kantaten Nr. 1, 2 und Eingangschor von Nr. 3).

Grete Pedersen dirigiert Dunedin Consort

Grete Pedersen dirigiert das Dunedin Consort in vier Konzerten: 14.10. Aberdeen, 15.10. Greyfriar, 16.10. Glasgow, 17.10. St. Andrews mit Werken von Sven-David Sandström/Purcell, Robert Johnson, Edvard Grieg, Drew Hammond, Bo Holten, James MacMillan, J.S. Bach, Norwegian and Scottish traditionals.

Grete Pedersen & The Norwegian Soloists' Choir bei chor.com Hannover

Grete Pedersen und The Norwegian Soloists' Choir sind am 25. September in Hannover auf der chor.com in zwei Konzerten zu erleben. Zu hören sind Werke von Orjan Matre, Eivin Buene, Knut Nystedt und norwegische Folksongs. Deutschlandfunk Kultur Mitschnitt: 02.10.2021, 19:05 Uhr,

Spellermann Prize für Grete Pedersen & The Norwegian Soloists' Choir

Für das Album Lament (Werke von Lars Petter Hagen, Nils Henrik Asheim und Arne Nordheim) bei BIS Records wurden Grete Pedersen und der Norwegian Soloists' Choir mit dem renommierten Spellermann Prize ausgezeichnet.

Grete Pedersen dirigiert Uraufführung von Bent Sorensen: Matthäus Passion

Grete Pedersen dirigierte mit dem Norwegian Soloists' Choir, Ensemble Allegria die Uraufführung von Bent Sorensens Matthäus Passion beim Oslo Church Music Festival am 12. März. NRK Klassiek sendet den Mitschnitt am 1. April, 19:30-21:00. <link https: radio.nrk.no serie paa-konsert-radio sesong mkkl16001321>

radio.nrk.no/serie/paa-konsert-radio/sesong/202104/MKKL16001321

 

 

 

Grete Pedersen: Mozart video

Sehen Sie hier ein Video von Grete Pedersen, The Norwegian Soloists' Choir und Ensemble Allegria mit

Mozart: Requiem: Kyrie & Dies irae: <link https: www.youtube.com>

www.youtube.com/watch

Alles anzeigen

Grete Pedersen am Pult des Stavanger Symphony

Grete Pedersen dirigiert das Stavanger Symphony Orchestra am 5./6. November mit Werken von Charles Ives, Henry Purcell, Haydn, Nils Henrik Asheim sowie

Leonard Bernsteins Chichester Psalms zusammen mit The Norwegian Soloists' Choir.

Alles anzeigen

Grete Pedersen: Diapason d'or für Berio Album

Grete Pedersens neues Album von Luciano Berio: Coro mit dem Norwegian Soloists' Choir und Norwegian Radio Orchestra bei BIS Records wurde mit dem Diapason d'or des Jahres 2020 in der Kategorie Chormusik ausgezeichnet.

Grete Pedersen & The Norwegian Soloists' Choir: Video Bergen International Festival

Sehen Sie Grete Pedersen und den Norwegian Soloists' Choir im livestream video für Bergen International Festival

2020 aus der Trefoldighetskirken Oslo mit dem Programm Hymn to freedom (J.S. Bach, Francis Poulenc und Edvard Grieg): <link https: www.facebook.com solistkoret videos _blank>

www.facebook.com/Solistkoret/videos/279488200087124/

(verfügbar bis 30.11.2020)
Alles anzeigen

Grete Pedersen dirigiert Brahms Requiem

Grete Pedersen dirigiert am 11. April, 19:00 online das Brahms' Requiem mit dem Norwegian Soloists' Choir, Ensemble Allegria, The Norwegian Wind Ensemble,

Camilla Tilling und Markus Eiche (Konzert November 2019): <link https: www.youtube.com channel uc96oprjjbxweqnb2k2mup6a>

www.youtube.com/channel/UC96opRjjbxWEQNb2k2mUP6A

 
Alles anzeigen

Neues Album von Grete Pedersen: Luciano Berio

BIS Records hat ein weiteres Album mit Grete Pedersen, The Norwegian Soloists' Choir und Norwegian Radio Orchestra veröffentlicht: Luciano Berio: Coro und Cries of London

, bis.se/performers/norwegian-soloists-choir-the/luciano-berio-coro

Hören Sie hier die Aufnahme: https://naxos.lnk.to/BerioEL

 

Grete Pedersen leitet DR Vocal Ensemble

Grete Pedersen leitet das Danish Radio Vocal Ensemble in drei Konzerten am 24., 25. und 26. Januar in Kopenhagen, Billund und Randers. Auf dem Programm stehen Werke von Daniel Lesur, Claudio Monteverdi, Alfred Jansen, Edvard Grieg und Torbjorn Dyrud.

Alles Aktuelle anzeigen

Presse

Diskografie

Lament

Lars Petter Hagen, Nils Henrik Asheim und Arne Nordheim

The Norwegian Soloists' Choir
Ensemble Allegria
BIS Records (2020)

Luciano Berio: Coro

The Norwegian Soloists' Choir
Norwegian Radio Orchestra

BIS Records (2020)

Alfred Janson: the wind blows The Norwegian Soloists' Choir

BIS Records (2018)
J.S. Bach The Motets The Norwegian Soloists' Choir
Ensemble Allegria

BIS Records (2017)

As dreams

Alfred Janson
Helmut Lachenmann
Per Nörgård (Nørgård)
Kaija Saariaho

The Norwegian Soloists’ Choir
Oslo Sinfonietta

BIS Records (2016)
 

Nystedt / J.S. Bach - Meins Lebens Licht

Johann Sebastian Bach
Knut Nystedt

The Norwegian Soloists’ Choir
Ensemble Allegria

BIS Records (2015)

Refractions: Choral works by Berg, Webern, Valen & Messiaen Alban Berg, Olivier Messiaen,
Fartein Valen, Anton Webern

Berit Norbakken Solset, The Norwegian Soloists’ Choir
Norwegian Radio Orchestra, Oslo Sinfonietta
BIS Records (2013)
Songs of Christmas

Ola O. Fagerheim
Hildegard of Bingen
Gustaf Nordquist
Per Nörgård (Nørgård)
Michael Praeto

The Norwegian Soloists’ Choir

BIS Records (2013)

White Night: Impressions of Norwegian Folk Music Eivind Buene
Eivind Groven
Gjermund Larsen
Traditional

Gjermund Larsen
The Norwegian Soloists' Choir

BIS Records (2011)
Im Herbst: Choral works by Brahms and Schubert

Johannes Brahms
Franz Schubert
Ingrid Andsnes, Madelene Berg,
Öystein Birkeland, Catherine Bullock,
Kåre Nordstoga, The Norwegian Soloists’ Choir, Ole Eirik
BIS Records (2011)

Edvard Grieg: Choir music

Edvard Grieg

The Norwegian Soloists’ Choir

BIS Records (2007)

Telling what is told

Alfred Janson
Nils Lindberg
Sven-Eric Johanson
Frank Martin
Sören Barfoed
Jaakko Mäntyjärvi
Hakon Berge

The Norwegian Soloists' Choir

Simax (2006)

Bergtatt

Folk music

Oslo Kammerkor

Musikk (1999)